Willkommen auf unserer Homepage!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über die Arbeit des FFG verschaffen
und nützliche Informationen rund um die "Goetheschule Neu-Isenburg" nachlesen.

Die Unterstützung durch den FFG war gut angelegt...

Die Chemie-AG der Goetheschule, unter der Leitung von Dr. R. Friedel, ist auch in diesem Jahr bei „Jugend forscht“ erfolgreich angetreten. Mit der Arbeit „Die Grenzen von Le Chatelier - Silicumchlorid aus Sand und Salz?“ erzielten Dominika Bukowska und Gianfranco Freccero beide LK CHEMIE, Jahrgang 12, einen 3. Beim Regionalwettbewerb bei der Firma Heraues (Hanau).

Ehemaligen-Treffen (Jour Fixe)

Am 4. November 2011, um 19:30 Uhr, findet im Foyer der Goetheschule das diesjährige Ehemaligen-Treffen statt. Für Speisen und Getränke zugunsten der Schule sorgen in bewährter Weise die Freunde und Förderer der Goetheschule. Ehemalige Schüler, Lehrer und Freunde der Schule sind herzlich willkommen.

Spam

Aufgrund von Spam in den Kommentaren und bei den Benutzerkonten wurden alle Benutzerkonten mit ungewöhnlichen Namen gelöscht. Deshalb kann es nötig sein, dass ein Benutzerkonto neu angelegt werden muss.

Um in Zukunft Spam in Kommentaren und bei der Anlage von Benutzerkonten zu verhindern ist es ab sofort nötig vor der Registrierung eines Benutzerkontos und vor der Abgabe eines Kommentars ein CAPTCHA zu lösen.

Grundlegende Fragen zum Thema CAPTCHA beanwortet der entsprechende Wikipedia-Artikel.

Rückblick 2010

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende von Anke Stein, Pressewartin
Aktuell haben die Freunde und Förderer der Goetheschule Neu-Isenburg 512 Mitglieder. Im vergangenen Jahr standen 75 Eintritte 24 Austritten gegenüber, hierauf sind wir sehr stolz.

Ein Ginkgo-Baum für die Goetheschule

Endlich ist er da, der Ginkgo-Baum für die Goetheschule.
Wieso ein Ginkgo? Wozu? Weshalb?
Im Rahmen der 111-Jahrfeier der Goetheschule hat der FFG diesen Baum der Schule gestiftet; nicht ohne Hintergrund - natürlich,
denn Herr Goethe hat sich seinerzeit schon mit diesem Gewächs beschäftigt .... Zur Erinnerung .......

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren